INFOTHEK

Transparenzregister

Was muss im Transparenzregister eingetragen werden?

Zur Eintragung von Informationen über die wirtschaftlich Berechtigten sind zum Beispiel die gesetzlichen Vertreter von juristischen Personen des Privatrechts, rechtsfähige Personengesellschaften. Gemeldet werden der Vor- und Nachname, das Geburtsdatum, der Wohnort und die Staatsangehörigkeit sowie die Art und der Umfang des wirtschaftlichen Interesses.

Ein Beispiel:

Die GmbH XY ist im Handelsregister eingetragen. Damit ist der Geschäftsführer auch dem Transparenzregister bekannt. Aber ist die hinterlegte Gesellschafterliste aktuell? Wenn ja, dann sind auch die Angaben im Transparenzregister aktuell. Liegt die aktuelle Gesellschafterliste dem Handelsregister nicht vor, so muss diese sowohl dem Handelsregister als auch dem Transparenzregister gemeldet werden.

Und das ist in Zukunft der Weg: Jede Änderung der wirtschaftlich Berechtigten muss auch im Transparenzregister eingetragen werden. Die Mitteilung kann durch Personen mit Vertretungsbefugnis vorgenommen werden. Diese Befugnis kann auf gesetzlicher (z. B. Geschäftsführer einer GmbH) oder rechtsgeschäftlicher Vertretungsmacht (z. B. im Rahmen eines Mandatsverhältnisses als Steuerberater) beruhen.

Aber auch die Änderung der Bezeichnung, Verschmelzung oder Auflösung der juristischen Person oder aber Änderung der Rechtsform, muss im Transparenzregister eingetragen werden. Dazu können Sie sich auf der Seite www.transparenzregister.de registrieren.

Aber bitte beachten Sie, am 01. August 2021 wurde das deutsche Transparenzregister vom bisherigen Auffangregister zum Vollregister umgewandelt. Bis zu diesem Termin wurden Angaben zum wirtschaftlich Berechtigten, die sich bereits aus den aufgeführten Dokumenten und Eintragungen ergeben, die elektronisch abrufbar sind, z. B. Handelsregister, Partnerschaftsregister, Genossenschaftsregister, Vereinsregister, Unternehmensregister übernommen.

Nun gelten Übergangsfristen, bis zu denen die mitteilungspflichtigen Angaben zur Eintragung in das Transparenzregister mitzuteilen sind:

  • Aktiengesellschaften, SE und Kommanditgesellschaften auf Aktien müssen die Mitteilung zur Eintragung bis zum 31.03.2022 vornehmen,
  • Gesellschaften mit beschränkter Haftung, Genossenschaften und europäische Genossenschaften oder Partnerschaften müssen die Mitteilung zur Eintragung bis zum 30.06.2022 vornehmen und
  • In allen anderen Fällen muss eine Mitteilung spätestens bis zum 31.12.2022 erfolgen.

Daher macht es unseres Erachtens Sinn, sich auf der oben genannten Seite zu registrieren und die eingetragenen Daten auf ihre Richtigkeit zu überprüfen und gegebenenfalls zu berichtigen beziehungsweise zu vervollständigen.

Diese Informationen sollen Ihnen einen kleinen Einblick zu dem Thema Transparenzregister geben.

Auf der Seite www.transparenzregister.de unter dem Reiter „Informationen“ haben Sie unten rechts die Möglichkeit kostenfreie Webinare zu dem Thema zu buchen.